Stimmen zu „Ab auf die Reise“

„Von Sonnencreme, Schokolust und Herbstgestöber, von schlechter Laune, Dauerregen oder Reisefieber handeln diese zwölf witzigen Lieder, die so frisch und beschwingt daherkommen, dass beim Zuhören die Füße von ganz alleine wippen.“
Mobile-Familienmagazin

„Dieses Album ist von ansteckender Fröhlichkeit und macht große Lust zum Mitsingen“
Siegener Zeitung

„Wenn Schauspieler Til Schweiger mal mit seinen vier Kindern mit dem Auto unterwegs ist, legt er sofort eine DVD rein, um seine Ruhe zu haben. Eine CD reicht natürlich auch und da können wenigstens alle noch mitsingen. Es gibt dabei schon etliche schöne Kinder-CDs auf dem Markt, jetzt aber ist „Fidibus“ dazugekommen. „Ab auf die Reise“ – neue Lieder für Kinder“ heißt das Werk – und wie André Damm in unserem CD-Tipp sagt, sind die 67 Minuten Musik wie im Fluge vergangen“.
MDR

„Echt gute Songs zum Tanzen, Träumen, Zuhören. Auch für Erwachsene ein angenehmer Sound. Die CD ist ein noch relativ unbekannter Schatz, den es zu heben lohnt.“
Klecks, Familienmagazin Osnabrück

„Seither haben sie sich mit ihrem wunderbaren Ohrwurm nicht nur in die Herzen vieler Zuhörer gesungen, sondern auch elf neue Songs für diese CD produziert. Und: Der eine oder andere Evergreen ist bestimmt dabei.“
Känguru, Stadtmagazin für Familien in KölnBonn

„Zwölf fetzige Lieder sind dabei herausgekommen, die mal witzig, mal nachdenklich von allerlei Sehnsüchten erzählen.“
Kölner Stadt Anzeiger

„Ab auf die Reise“… mit diesem Lied gewannen die sieben Kinder der Rheinischen Schule für Blinde in Düren einen Wettbewerb von WDR und UNICEF. Inzwischen haben sie eine ganze CD aufgenommen, mit der das Reisen auch nach dem ersten Stau noch Spaß macht.“
FAZ

„Fröhlich und mitreißend klingen sie, die Lieder der Gruppe Fidibus.“
Familie & Co

„Doch selbst für spröde Erwachsenenohren mitreißend groovt und swingt es…“
Südkurier

Was die Kinderjury der HR2 Radiosendung Domino Klangohr von „Ab auf die Reise“ hält, erfährt man auf www.hr-online.de
(Bei Suche „Kinderjury CD-Test“ eingeben)


Stimmen zu „Wenn’s nach mir ging“

„Anspruchsvolle, unbekümmerte und freche Popmusik für Kinder – von sieben Schülern einer Blindenschule in einem ungewöhnlichen Projekt mit ihrem Musiklehrer eingespielt. Neben dem Erfolg bei zwei Kinderliederwettbewerben überzeugt die CD durch ihre Qualität. Im Hintergrund wirken zahlreiche bekannte Künstler mit und weben einen ganz besonderen Klang.“
Familienmagazin „KITZ“, München

„Statt des üblichen Trallala und Hopsasa singt der Chor richtig schöne Jazz- und Bluesstücke. „Wenn’s nach mir ging“ macht genauso gute Laune wie der Erstling
„Ab auf die Reise“.“
TV TODAY

„Aus dem Senkrechtstarter scheint ein Dauerbrenner geworden zu sein … Vierzehn neue Songs haben die 12-14 jährigen mit einer Band in Top-Besetzung eingespielt und eingesungen – und die sind wirklich wieder hörenswert!“
Känguru Online

„Die 12-14 jährigen machen „Neue Lieder für Kinder“ – so der Untertitel des neuen Albums – doch auch Erwachsene dürften sich sich durch „Keine Ahnung“ oder das Titelstück „Wenn’s nach mir ging“ angesprochen fühlen. Fidibus machen auf ihrer neuen CD facettenreichen Pop aus einer sehr persönlichen Perspektive.“
kids.t-online

„Weil die Texte der Gruppe gut sind und die Melodien sofort zum Ohrwurm werden, hat sie auch beim Liederwettbewerb des Kinderhilfswerks UNICEF und des Radiosenders WDR 5 gewonnen.“
Der Westen, Kindernachrichten

„Nun liegt die zweite vor: 14 Lieder für Kinder, mal fetzig, mal witzig, mal nachdenklich und immer wunderschön.“
Kölner Stadtanzeiger

OttoRisotto